RT Exklusiv: Ken Jebsen erklärt, warum er den Kölner Karlspreis nicht entgegennehmen wird

112 837
4.8%
RT DE587K
Published on 14 Dec 2017, 20:16
Die Geschichte der Verleihung des Kölner Karlspreises an Ken Jebsen ist eine Geschichte voller Wendungen. Zunächst hatte der Berliner Kultursenator, Klaus Lederer, die Verleihung des Kölner Karlspreises im Kino Babylon zu unterbinden versucht. Daraufhin wurde „Für Meinungsfreiheit und Demokratie“ am Rosa-Luxemburg-Platz demonstriert.

Dann sollte der Preis gegen den Willen von Kultursenator Lederer verliehen werden. Doch zuletzt gab es eine Überraschung, die wohl jemand erwartet hatte: Der Empfänger des Preises, Ken Jebsen, wird den Preis nicht entgegennehmen. Warum? Das erklärt der Journalist RT Deutsch in seiner Stellungname selbst.

Mehr auf unserer Webseite: deutsch.rt.com

Folge uns auf Facebook: facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: plus.google.com/10689403145502...
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.
news