Friedrich Merz über seine Aussichten auf den CDU-Vorsitz | Markus Lanz vom 13. Januar 2021

166 323
18.2%
Next
3 days – 32 8961:01:20
Live: Update des RKI vom 14.01.2021
Popular
7 days – 98 01427:20
heute journal vom 10.01.2021
17 days – 39 01614:46
heute 19:00 Uhr vom 31.12.2020
Published on 14 Jan 2021, 8:27
Bei Markus Lanz spricht Friedrich Merz über den Parteitag der Christdemokraten am kommenden Samstag, seine Kandidatur zum CDU-Vorsitzenden, das „Nein“ der Frauen-Union hierzu und die Zäsur durch das Ende der Ära von Kanzlerin Merkel.

Während er sich noch im Oktober sicher wog, dass „beachtliche Teile des Partei-Establishments“ seinen Parteivorsitz verhindern wollen, gibt sich Merz indes siegessicher: „Es hat in den letzten Wochen immer wieder Umfragen in der Partei gegeben. Und ich darf für mich in Anspruch nehmen, dass ich alle Umfragen, die in den Kreisverbänden der CDU (…) mit Abstand, teilweise großem Abstand gewonnen [habe].“

Sollte Merz den Parteivorsitz für sich entscheiden, werde er schnell mit dem Parteivorsitzenden der bayerischen Schwesterpartei, Markus Söder, den Dialog suchen und sich mit den Parteigremien auf einen Kanzlerkandidaten festlegen. Es sei dann nicht von der Hand zu weisen, dass in dieser in der Vergangenheit seiner Partei seit Konrad Adenauer - bis auf zwei Ausnahmen - stets zugleich der Parteivorsitzende der CDU gewesen sei.

Dass Regierungserfahrung einem künftigen Unions-Kanzlerkandidaten „nicht schade“ sehe er zwar auch, es sei allerdings nicht notwendige Voraussetzung. So verstehe er aber auch, dass Armin Laschet und Markus Söder „in der öffentlichen Wahrnehmung“ für geeignet erachtet werden.

Als „historischen Parteitag“ bezeichnet die Journalistin und stellvertretende Chefredakteurin des „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ Eva Quadbeck das, was am Samstag zum überwiegenden Teil digital stattfinde. Es sei allen Beteiligten aber bewusst, dass „mit dem Parteitag das Ende der Ära Merkel besiegelt wird.“

Dass immer wieder kolportiert würde, Merz befände sich in einer Art Dauerstreit mit Angela Merkel will der ehemalige Unionfraktionschef nicht stehen lassen: „Ich bin in vielen politischen Fragen anderer Meinung gewesen als Angela Merkel, deswegen war ich nie der ‚Anti-Merkel’!“

Den gesamten Talk findet ihr hier: kurz.zdf.de/kfXBc

Weitere Gäste in der Sendung:

Dr. Ingmar Hoerr, Biologe
Der Gründer des Biotech-Unternehmens Curevac spricht über den Prozess der Impfstoffentwicklung und erläutert, wie Zulassung und Bestellvorgänge ablaufen.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Ulf Röller, Journalist
Der Leiter des ZDF-Studios Ostasien informiert über den neuerlichen Corona-Ausbruch vor den Toren Pekings, wo aktuell eine Ausgangssperre für 23 Millionen Menschen gilt.


_____
Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren.

Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen.

Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf ZDFheute.de/.
#CDUvorsitz #merz #äramerkel
news