Erneute Krawalle in Nordirland: Bus in Brand gesetzt

9 285
1.5%
RT DE539K
Published on 8 Apr 2021, 13:37
Seit mehreren Tagen kommt es in Nordirland zu nächtlichen Ausschreitungen. Bislang wurden nach Behördenangaben mehr als 40 Polizisten dabei verletzt. Als vorläufigen Höhepunkt setzten Jugendliche am Mittwoch in der nordirischen Hauptstadt Belfast einen Doppeldeckerbus in Brand. Der Vorfall ereignete sich an einer Kreuzung zwischen einem pro-britischen, protestantischen und einem pro-irischen, katholischen Wohnviertel – in der Nähe der sogenannten "Friedensmauer", die beide Bereiche voneinander trennt. Es fanden mindestens zehn Verhaftungen statt.

Die nordirische Polizei (PSNI) rief die Bevölkerung auf, bestimmte Areale im Stadtgebiet zu meiden. Polizeikräfte riegelten mehrere Straßen ab – insbesondere die Springfield Road –, um zu verhindern, dass pro-irische und pro-britische Protestgruppen aufeinandertreffen. Polizisten wurden mit Steinen beworfen, auch ein Pressefotograf der Zeitung Belfast Telegraph wurde attackiert.

Nach Ansicht der Sicherheitsbehörden stecken hinter den Angriffen auch militante pro-britische Gruppierungen – so zum Beispiel Sektionen der Ulster Defence Association (UDA) und der Ulster Volunteer Force (UVF). Diese sind mit dem Sonderstatus von Nordirland als Folge des Austritts von Großbritannien aus der EU unzufrieden und fürchten eine Annäherung Nordirlands an die Republik Irland.

Die aktuellen Ausschreitungen entzündeten sich an einer Entscheidung der Staatsanwaltschaft, hochrangige Politiker der pro-irischen Partei Sinn Féin nach der Teilnahme an einer großen Beerdigung eines ehemaligen IRA-Aktivisten nicht wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln zu belangen. Anhänger der Union Nordirlands mit dem Vereinigten Königreich sahen darin eine Bevorzugung der pro-irischen Seite.

Mehr dazu: kurz.rt.com/2h7b

Foto: REUTERS

Folge uns auf Facebook: facebook.com/rtde
Folge uns auf Twitter: twitter.com/de_rt_com
Folge uns auf Instagram: instagram.com/de_rt_com
Folge uns auf Telegram: t.me/rt_de

RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
news