Maßnahmen-Kritiker protestieren gegen Erweiterung des Infektionsschutzgesetzes

62 980
2.4%
RT DE552K
Published on 13 Apr 2021, 18:00
Am Dienstagmorgen fand ab 10 Uhr eine Anti-Corona-Maßnahmen Demonstration vor dem Reichstag statt. Rund 250 Personen waren anwesend. Auch die Polizei war in größerer Zahl vor Ort. Sie sorgte für die Einhaltung des Infektionsschutzes, dabei wurden einige Demonstranten weggetragen. Vereinzelt gab es wehrhafte Demonstranten und laute Sprechchöre, insgesamt war die Stimmung friedlich.

Im Laufe des Morgens wurde dann der Beschluss über die "Bundes-Notbremse" und die "Änderung des Infektionsschutzgesetzes" bekannt, die auch Ausgangssperren mit einschließt. So soll neben anderen Maßnahmen, ab einer Inzidenz von 100 der Aufenthalt außerhalb der Wohnung zwischen 21 und 5 Uhr nicht erlaubt sein.

Mehr auf unserer Webseite: de.rt.com

Folge uns auf Facebook: facebook.com/rtde
Folge uns auf Twitter: twitter.com/de_rt_com
Folge uns auf Instagram: instagram.com/de_rt_com
Folge uns auf Telegram: t.me/rt_de

RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
news