Landtagswahl Sachsen-Anhalt: Warum Landwirt Phillip sich von der Politik alleingelassen fühlt

469
5.3%
Published on 5 May 2021, 16:09
„Ich liebe meinen Beruf, aber die Herausforderungen kommen in hoher Schlagzahl auf uns zu“, erzählt Landwirt Phillip Krainbring. Er leitet einen Betrieb in Hohendodeleben bei Magdeburg und fühlt sich als Zugezogener sehr wohl. Eigentlich. Denn mit den Regelungen im Agrarbereich fühle er sich häufig alleingelassen. Denn mit Verordnungen, würden Lösungen nur selten mitgeliefert. Von Politikern und Politikerinnen wünsche er sich deshalb mehr Einsatz für seine Branche in seiner Region sowie mehr Ehrlichkeit und Offenheit.

Von euch möchte er wissen: Wie ist eure meinung zur Landwirtschaft?

Am 6. Juni 2021 wird in Sachsen-Anhalt ein neuer Landtag gewählt. Das haben wir uns zum Anlass genommen und haben unterschiedliche Menschen besucht – Zuhause auf ihren Sofas, in ihrer Lebensrealität.

Weitere Meinungen findet ihr hier: ardmediathek.de/video/wahl-202...

Mehr zum Projekt: mdr.de/nachrichten/sachsen-anh...

#ltwlsa
news