Italien: Mord bei Kokain-Deal – US-Studenten zu lebenslanger Haft verurteilt

2 003
10.3%
Published on 6 May 2021, 17:00
Am Mittwoch verurteilte das Gericht von Rom zwei amerikanische Studenten wegen der Tötung eines Polizisten im Sommer 2019 zu lebenslanger Haft inklusive zwei Monate Isolationshaft. Auf ihrer Reise durch Italien im Jahr 2019, wollten Elder Finnegan Lee und Gabriel Natale-Hjorth, damals 19 und 18 Jahre, Kokain kaufen.

Ein Mittelsmann brachte sie in einer Sommernacht 2019 zu dem Dealer, der ihnen für 80 Euro pulverisiertes Aspirin verkaufte. Den beiden jungen Männer sei der Betrug aufgefallen und als Pfand stahlen sie seinen Rucksack. Der Dealer rief auf seinem Handy, das in dem gestohlenen Rucksack lag, an und schlug einen Deal vor: Rucksack gegen das Geld. Die Amerikaner forderten das Geld und ein Gramm Koks und einigten sich darauf.

Unterdessen rief der Bekannte des Dealers die Carabinieri an und meldete den Diebstahl. Am vereinbarten Treffpunkt sahen sich die beiden Studenten nun nicht dem Dealer, sondern zwei unbekannten Männern gegenüber. Daraufhin begann schnell ein Handgemenge. Elder Finnegan Lee zog sein 16 Zentimeter langes Messer aus der Tasche und stach elfmal auf den 35-jährigen Unteroffizier Mario Cerciello Rega ein. Der Polizist verstarb kurz darauf. Die beiden Studenten flohen und wurden später in ihrem Hotel festgenommen. Die Carabinieri kamen in Zivil und ohne Dienstwaffe.

Elder gab zu, elfmal auf Rega eingestochen zu haben, glaubte aber, dass er in Notwehr gehandelt habe, da er den Polizisten für einen Kriminellen hielt. Natale-Hjorth wurde verurteilt, weil er Elder geholfen hatte, die Waffe zu verstecken. Auch Komplizen können nach italienischem Recht wegen Mordes angeklagt werden. Die Verteidiger der Studenten hatte ebenfalls für beide auf Notwehr plädiert.

Die Beerdigungsfeier des Polizisten fand in der Kirche statt, in der er nur sechs Wochen zuvor Rosa Maria Esilio geheiratet hatte. Die Witwe freute sich, als sie das Urteil hörte und sprach vor dem Gericht mit der Presse: "Er war der beste Ehemann der Welt, ein wunderbarer Mann. Er hat dem Staat gedient, der nur Respekt und Ehre verdient, das hat er als Märtyrer bewiesen", sagte Esilio nach dem Urteilsspruch.

Mehr auf unserer Webseite: de.rt.com/​​

Folge uns auf Facebook: facebook.com/rtde​​
Folge uns auf Twitter: twitter.com/de_rt_com​​
Folge uns auf Instagram: instagram.com/de_rt_com​​
Folge uns auf Telegram: t.me/rt_de​​

RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
news