Polizei-Einsatz in Rio: 24 Verdächtige und ein Polizist sind tot | DW Nachrichten

6 491
13.5%
Published on 7 May 2021, 20:46
Über Bahngleise drangen Polizeieinheiten in das dicht besiedelte Viertel Jacarezinho im Norden der brasilianischen Millionenmetropole Rio de Janeiro ein. Helikopter überquerten die Favela mit ihren etwa 40.000 Einwohnern im Tiefflug. Sie steht unter der Kontrolle des "Comando Vermelho" (Roten Kommandos), eines der drei großen Verbrecher- und Drogensyndikate in der Stadt.

Das brasilianische Fernsehen zeigte Bilder von schwer bewaffneten Männern, die über Hausdächer flohen. Verdächtige lieferten sich heftige Schusswechsel mit den Polizisten. Es gab mehrere Explosionen. Bewohner in der Armensiedlung konnten ihre Häuser wegen der Gefechte nicht verlassen. Ein Krankenhaus musste kurzfristig schließen.

Bei der Razzia sollten Drogenhändler gefasst werden, die Kinder und Jugendliche für den Rauschgifthandel und andere Verbrechen anwerben. Mindestens 25 Menschen wurden nach offiziellen Angaben während des Einsatzes getötet. Die Opfer sind 24 Verdächtige und ein Polizist. Lokale Medien sprechen vom blutigsten Polizeieinsatz in der Geschichte Rio de Janeiros.

DW Deutsch Abonnieren: youtube.com/user/deutschewelle...
Mehr Nachrichten unter: dw.com/de
DW in den Sozialen Medien:
►Facebook: facebook.com/deutschewellenews...
►Twitter: twitter.com/dwnews
►Instagram: instagram.com/dwnews

#Brasilien #Favela #Polizeigewalt
news