USA: Trotz Lockerung der Maskenpflicht – Kalifornier behalten Mundschutz „aus Sicherheit“ auf

5 049
93%
RT DE587K
Published on 16 Jun 2021, 12:45
Obwohl im US-Bundesstaat Kalifornien am Dienstag die Corona-Beschränkungen gelockert wurden, behalten viele aus Angst vor dem Virus ihre Masken auf.

Die Lockerungen beziehen sich auf die Anzahl der Personen, die sich treffen dürfen, die Maskenpflicht und das Gebot zur sozialen Distanzierung. Dennoch sah man die meisten Einwohner von Los Angeles immer noch mit Masken in der Innenstadt.

Die überzeugten Maskenträger geben unterschiedliche Gründe an, warum sie ihre Masken weiterhin tragen: "Ich glaube, wir müssen vorsichtig sein. Wir sind immer noch nicht über den Berg und ich denke, wenn wir etwas tun können, um allen anderen zu helfen, dann sollten wir es tun", so Alfredo Quesada aus Los Angeles.

Susanna aus Arizona erklärte: "Ich fühle mich noch nicht sicher. Ich glaube nicht, was die Regierung mir über die Sicherheit erzählt."

Kalifornien war einst einer der am stärksten betroffenen Bundesstaaten der USA. Nun gehört er zu den Letzten, die sich dem Rest des Landes anschließen und die Corona-Beschränkungen lockern. Obwohl die meisten Staaten bis zum 4. Juli wieder „geöffnet“ werden sollen, haben New Mexico, Oregon und Hawaii noch kein Datum für eine solche Wiedereröffnung bekannt gegeben.

Mehr auf unserer Webseite: de.rt.com

Folge uns auf Facebook: facebook.com/rtde
Folge uns auf Twitter: twitter.com/de_rt_com
Folge uns auf Instagram: instagram.com/de_rt_com
Folge uns auf Telegram: t.me/rt_de

RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
news