BADEN-WÜRTTEMBERG: Tennisballgroßer Hagel - Fünf Verletzte nach heftigem Unwetter bei Reutlingen

73 914
14.2%
WELT952K
Published on 24 Jun 2021, 9:45
BADEN-WÜRTTEMBERG: Tennisballgroßer Hagel - Fünf Verletzte nach heftigem Unwetter bei Reutlingen

Heftige Unwetter haben in Baden-Württemberg am Mittwochabend zahlreiche Einsätze der Polizei und Feuerwehr verursacht. In den Landkreisen Reutlingen, Tübingen, Esslingen und Zollernalbkreis wurden fünf Menschen zum Teil schwer verletzt, wie die Polizei in Reutlingen am Donnerstag mitteilte. Vier von ihnen wurden demnach bei zwei Verkehrsunfällen verletzt; der fünfte stürzte vom Dach seines Hauses, als er das Gebäude vom Hagel befreien wollte. 

Tennisballgroße Hagelkörner beschädigten in den vier Landkreisen zahlreiche Häuser und Autos. Straßen und Bahnschienen waren während der Unwetter unpassierbar. Am Flughafen Stuttgart musste der Betrieb mehrmals eingestellt werden. 

In Tübingen wurde das Impfzentrum durch das Wasser beschädigt. Die Halle könne für mindestens zwei Wochen nicht genutzt werden, teilte das Impfzentrum mit. Alle Termine für den Donnerstag wurden abgesagt. Termine ab Freitag sollen auf umliegende Impfzentren verteilt werden.

Im Offenburg liefen mehrere Tiefgaragen und Keller voll. In einem stand das Wasser rund 60 Zentimeter hoch, wie die Feuerwehr mitteilte. Mehrere Autos wurden beschädigt. Die Polizei in Aalen registrierte durch das Unwetter nur Sachbeschädigungen durch überflutete Keller und Unterführungen. Im Ostalbkreis musste der Hagel mit einem Radlader von den Straßen geräumt werden.

#reutlingen #unwetter #hagel

Der WELT Nachrichten-Livestream bit.ly/2fwuMPg
Abonniere den WELT YouTube Channel bit.ly/WeltVideoTVabo
Die Top-Nachrichten auf WELT.de bit.ly/2rQQD9Q
Unsere Reportagen & Dokumentationen bit.ly/WELTdokus
Die Mediathek auf WELT.de bit.ly/2Iydxv8
WELT Nachrichtensender auf Instagram bit.ly/IGWELTTV
WELT auf Instagram bit.ly/2X1M7Hk

In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.

Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team

Video 2021 erstellt
news