Flutkatastrophe in China: Millionenmetropole unter Wasser | DW Nachrichten

73 658
6.9%
Published on 23 Jul 2021, 19:32
In China haben starke Regenfälle zu massiven Überschwemmungen geführt. Über 50 Menschen sind dabei ums Leben gekommen.

Heftige, lang anhaltende Regenfälle und daraus resultierende Überschwemmungen haben in der zentralchinesischen Stadt Zhengzhou schwere Schäden angerichtet. In drei Tagen fiel so viel Regen wie normalerweise in einem ganzen Jahr.

Große Teile der 10-Millionen-Einwohner-Stadt liegen unter Wasser. Die Überschwemmungen haben etwa 400.000 Menschen aus ihren Häusern vertrieben.

Die Naturkatastrophe hat zahlreiche Häuser, Straßen und Autos zerstört. Berichten zufolge kann man von einem materiellen Schaden von über acht Milliarden Euro ausgehen. Die Stadt Zhengzhou gilt als eine bedeutsame Industriestadt und als Haupt- Verkehrsknotenpunkt in der dicht besiedelten zentralchinesischen Provinz Henan.

DW Deutsch Abonnieren: youtube.com/user/deutschewelle...
Mehr Nachrichten unter: dw.com/de
DW in den Sozialen Medien:
►Facebook: facebook.com/deutschewellenews...
►Twitter: twitter.com/dwnews
►Instagram: instagram.com/dwnews

#China #Henan #Hochwasser
news