Gewaltige Winde: Taifun fegt über Schanghai

7 830
2.1%
RT DE613K
Published on 28 Jul 2021, 19:45
Schanghai gab die zweithöchste Taifun-Warnung heraus. Mit einer Windgeschwindigkeit von rund 120 Kilometern pro Stunde fegte der Taifun In-Fa über den Osten Chinas und sorgte für sintflutartige Regenfälle und Überschwemmungen.

Die Stadtverwaltung von Schanghai hat am Sonntagnachmittag eine Notfallmitteilung herausgegeben, in der die Arbeitgeber aufgefordert werden, "angemessene Vorkehrungen für den Arbeitsweg der Mitarbeiter" zu treffen, um deren Sicherheit zu gewährleisten. Viele Einwohner mussten aufgrund des Unwetters von zu Hause arbeiten.

Das U-Bahnnetz setzte seine oberirdischen Strecken aus, und einige Straßen waren überflutet.
Das Dach einer Überführung außerhalb einer U-Bahnstation brach am Sonntag ab und landete auf einem Zugverbindungsnetz, wodurch der Verkehr unterbrochen wurde.

Der Sturm hat nach Angaben der örtlichen Behörden mehr als 4.700 Straßenbäume zerstört. Der Taifun beeinträchtigte auch die Stromversorgung.

In der vergangenen Woche hatten die Behörden in Schanghai 362.000 Menschen vor dem Taifun evakuiert. Außerdem wurden 1.800 Schiffe aus den nahe gelegenen Häfen der Stadt abgezogen und an sicherere Orte verlegt, so die Kommandostelle für Hochwasserschutz.

Auf den beiden Flughäfen der Stadt wurden am Sonntag alle Flüge gestrichen, und am Montag wurden Hunderte von weiteren Flügen gestoppt. Der Flugbetrieb wurde am Montagnachmittag wieder aufgenommen.

Mehr auf unserer Webseite: de.rt.com

Folge uns auf Facebook: facebook.com/rtde
Folge uns auf Twitter: twitter.com/de_rt_com
Folge uns auf Instagram: instagram.com/de_rt_com
Folge uns auf Telegram: t.me/rt_de

RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
news