Eine Umarmung und viele Blumenkränze: Macron hält emotionale Ansprache an Französisch-Polynesien

4 568
93.8%
RT DE610K
Published on 28 Jul 2021, 15:41
Der französische Präsident Emmanuel Macron hielt bei seinem Besuch des pazifischen Inselterritoriums eine emotionale Rede und erklärte, Frankreich werde Polynesien vor "hegemonialen Mächten" schützen.

In seiner Rede in Papeete am Dienstag sagte Macron: "Wehe den Kleinen, wehe den Isolierten, wehe denen, die unter den Einflüssen, den Übergriffen hegemonialer Mächte leiden werden, die kommen werden, um ihre Fische, ihre Technologien, ihre wirtschaftlichen Ressourcen zu suchen. Und ich sage euch ganz klar: Das ist Polynesien, aber das ist auch Frankreich, und ihr werdet beschützt werden."

Macron besucht Französisch-Polynesien, um das Engagement Frankreichs in der Region zu demonstrieren. Ziel der Reise ist es, Frankreichs geopolitische Präsenz im Pazifik zu verstärken.

Außerdem rief er die Bevölkerung der Region dazu auf, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen. "Wenn alle Spezialisten der Welt Ihnen sagen, dass der einzige Ausweg die Impfung ist, wenn mehr als drei Milliarden Menschen auf dem Planeten geimpft sind, dann sage ich Ihnen mit Nachdruck: Der einzige Ausweg, um die ältesten und schwächsten Menschen zu schützen, um Polynesien wieder ganz zu öffnen, ist die Impfung", erklärte der französische Präsident.

Mehr auf unserer Webseite: de.rt.com

Folge uns auf Facebook: facebook.com/rtde
Folge uns auf Twitter: twitter.com/de_rt_com
Folge uns auf Instagram: instagram.com/de_rt_com
Folge uns auf Telegram: t.me/rt_de

RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
news