Nach dem Wahldebakel: CDU wählt gesamte Parteispitze neu | DW Nachrichten

23 153
40.4%
Published on 11 Oct 2021, 19:30
Die CDU will nach dem schlechten Wahlergebnis bei der Bundestagswahl auf einem Parteitag den kompletten Bundesvorstand neu wählen. Wie stark Mitglieder an dem Prozess beteiligt sein sollen, ist aber noch umstritten.

Bei der Neuaufstellung geht es um die Richtung der Partei - und um einen Generationenkonflikt. Nach der Wahlniederlage wünschen sich manche in der CDU, dass die junge Garde mehr Verantwortung übernimmt. Allerdings ist strittig, wie stark die Parteibasis in den anstehenden Prozess eingebunden werden soll. Mehrere Spitzenpolitiker forderten eine Mitgliederbefragung zum künftigen Parteivorsitz. Eine solche Befragung ist laut CDU-Statut möglich, sie hat für den entscheidenden Parteitag allerdings keine bindende Wirkung. Andere führende CDU-Politiker halten eine solche Befragung für problematisch, da sie bei einem unklaren Ergebnis Anlass für weitere Spaltung sein könnte.

DW Deutsch Abonnieren: youtube.com/user/deutschewelle...
Mehr Nachrichten unter: dw.com/de
DW in den Sozialen Medien:
►Facebook: facebook.com/deutschewellenews...
►Twitter: twitter.com/dwnews
►Instagram: instagram.com/dwnews

#CDU #Laschet #Ziemiak
news