Fake News auf sozialen Medien: "Wie verlogen ist das Netz, Frau Echtermann?"

485
64.5%
Published on 16 Oct 2021, 15:00
Ein Versuch ist, wieder und wieder zu checken, ob die "Fakten", die im Netz verbreitet werden, auch wirklich stimmen. Diesen Job macht das Recherchenetzwerk Correctiv, an dem auch die Bremer Faktencheckerin Alice Echtermann beteiligt ist. Seit der Pandemie hat sie viel zu tun, aber auch der deutsche Wahlkampf forderte die Faktencheckerin massiv. Fakt ist, dass die Des- und Misinformation im Netz zunimmt. Woher sie kommt, warum sie verbreitet wird und was dagegen hilft: Das alles seht ihr im Gespräch mit Alice Echtermann.

00:00 Wie verlogen ist das Netz?
01:20 Wie viele Falschnachrichten kursieren im Netz? Warum spricht Alice Echtermann lieber von Desinformation als von Fake News?
02:59 Vita der Faktencheckerin Echtermann.
06:50 Wie werden die Faktenchecks von Correctiv gemacht und nach welchen Kriterien?
13:56 Grauzonen bei der Bewertung von Miss- und Desinformationen.
15:40 Kooperation von Correctiv mit Facebook.
17:40 Einflüsse aus dem Ausland, Netzwerke von alternativen Medien weltweit.
20:27 Wie sehr hat sie die Corona-Pandemie in Atem gehalten?
26:00 Wen kann Correctiv mit den Faktenchecks überzeugen und wen nicht?
28:53 Beispiel der Desinformation im Vorfeld der Bundestagswahl.
33:50 So wurden einzelne Politiker im Wahlkampf diskreditiert.
39:27 Wäre die Wahl ohne die Flut von Desinformationen anders ausgefallen?
41:10 Wie kann man Desinformation einzudämmen?
43:54 Braucht es Gesetze gegen Desinformation?
47:55 Wie verhalten sich die Plattformen?
50:40 Welche Anfeindungen erleben die Faktenchecker von Correctiv?

Das buten-un-binnen-Magazin bei YouTube: Alle Beiträge aus der Sendung findet ihr hier www.butenunbinnen.de
news