Fridays for Future: Klimaaktivisten warnen die Ampel | DW Nachrichten

21 198
79.2%
Published on 22 Oct 2021, 20:00
In Berlin riefen Tausende Demonstranten die künftige Bundesregierung zu mehr Einsatz für den Klimaschutz auf. Mit Maßnahmen gemäß dem Sondierungspapier, das die Partner einer möglichen Ampel-Regierung vorgelegt hatten, seien die bei der UN-Klimakonferenz in Paris 2015 vereinbarten Ziele nicht einzuhalten, hieß es.

Nach der Hauptkundgebung in Berlin blockierten mehrere Hundert Menschen eine Kreuzung vor der Parteizentrale der SPD, die in einem Ampel-Bündnis mit Grünen und FDP den Bundeskanzler stellen würde. Fridays for Future teilte mit, die Aktion initiiert zu haben. Die Polizei sei in diesem Zusammenhang gewaltsam gegen Aktivisten vorgegangen. Vor den Zentralen von Grünen und FDP gab es ebenfalls kleinere Versammlungen.

Die Hauptforderungen der Umweltschützer sind ein verbindlicher Kohleausstieg bis 2030 und ein Einbaustopp für fossile Verbrennungsmotoren ab 2025.

DW Deutsch Abonnieren: youtube.com/user/deutschewelle...
Mehr Nachrichten unter: dw.com/de
DW in den Sozialen Medien:
►Facebook: facebook.com/deutschewellenews...
►Twitter: twitter.com/dwnews
►Instagram: instagram.com/dwnews

#FridaysForFuture #Ampel #Klimaschutz
news