ENTSCHULDIGUNG PER BRIEF: Bundesgesundheitsminister SPAHN bittet Impfärzte schriftlich um Verzeihung

81 025
2.2
WELT1.11M
Published on 23 Nov 2021, 19:15
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich nach einem Zeitungsbericht in einem Brief an die Ärzteschaft für seine Kommunikation rund um die Begrenzung von Biontech-Dosen entschuldigt.
«Diese zu kurzfristige Kommunikation, den entstandenen zusätzlichen Aufwand sowie Ihre verständliche Verärgerung bedauere ich ausdrücklich», schrieb der geschäftsführende Minister nach einem Bericht der «Welt» in einem Brief an die Vertragsärzte. «Ich möchte mich dafür bei Ihnen und Ihren Teams entschuldigen.»
Bereits am Vortag hatte Spahn bei einem öffentlichen Auftritt sein Bedauern ausgedrückt.
Zuvor hatte sein Ministerium die Begrenzung des Biontech-Impfstoffs in den nächsten Wochen bekanntgegeben.
Die Landesminister seien sich einig, dass der Impfstoff von Moderna gleich gut geeignet sei. Der Biontech-Impfstoff solle aber verstärkt für die Unter-30-Jährigen genutzt werden, wie von der Ständigen Impfkommission empfohlen. Die Bekanntmachung hatte großen Unmut bei Ärztinnen und Ärzten hervorgerufen.

Die Bundesländer dringen derweil darauf, dass die Kontingentierung des Corona-Impfstoffs von Biontech wieder aufgehoben wird.
Das beschloss die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) am Montag einhellig, wie die Deutsche Presse-Agentur in München erfuhr.

Das Bundesgesundheitsministerium solle alles tun, um weiter Biontech-Impfungen in vollem Umfang zu ermöglichen, so die Länder weiter. Dass es kommende Woche statt zwei nun drei Millionen Biontech-Dosen geben soll, begrüßte die GMK. Dies hatte Spahn in der Runde angekündigt. Der Beschluss fiel im Einvernehmen mit Spahn, wie es im Beschlusstext hieß.

#impfdosen #biontech #spahn

Der WELT Nachrichten-Livestream bit.ly/2fwuMPg
Abonniere den WELT YouTube Channel bit.ly/WeltVideoTVabo
Die Top-Nachrichten auf WELT.de bit.ly/2rQQD9Q
Unsere Reportagen & Dokumentationen bit.ly/WELTdokus
Die Mediathek auf WELT.de bit.ly/2Iydxv8
WELT Nachrichtensender auf Instagram bit.ly/IGWELTTV
WELT auf Instagram bit.ly/2X1M7Hk

In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.

Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team

Video 2021 erstellt
news