CYBERMOBBING: Du bist nicht allein mit dem Hass im Netz – Medienscouts können Dir helfen

2 571
3.7
WELT1.11M
Published on 30 Nov 2021, 13:00
Mit einer Online-Kampagne wollen sechs Initiativen aus dem Jugendschutz- und Medienbereich gegen Cybermobbing vorgehen. Junge Menschen, Eltern und Lehrer sollen für das Thema sensibilisiert und über mögliche Hilfestellungen informiert werden, teilte die Beratungsplattform Juuuport am Donnerstag in Hannover mit. Anlass für die Aktion ist der internationale „Behaupte Dich gegen Mobbing!“-Tag am 19. November. Cybermobbing bedeutet das Schikanieren und Diffamieren von Personen im Internet.

Schon vor der Corona-Pandemie sei Cybermobbing ein wachsendes Problem gewesen, erklärte Juuuport. Die Pandemie habe die Situation weiter er verschärft, da sich viele Aktivitäten und schulische Angebote ins Internet verlagert hätten.

Für Kinder und Jugendliche bringe Cybermobbing oft eine starke psychische Belastung mit sich. Viele Eltern und Lehrer fühlten sich hilflos und wüssten nicht, wie sie Kinder unterstützen könnten. An diesem Punkt solle die Kampagne ansetzen, hieß es. Dabei wollen die Partner mit Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Eltern und Lehrern jeweils unterschiedliche Zielgruppen in den Blick nehmen.

Das gemeinsam erarbeitete Anti-Cybermobbing-Paket bündele die Informationen, Materialien und Mitmachangebote auf einer Aktionsseite, die am 19. November freigeschaltet wird. Auf der Seite finden sich den Angaben zufolge auch Links zu hilfreichen Materialien wie Infovideos, Broschüren, Flyern, Postern und Online-Ratgebern. Die Inhalte würden dann außerdem unter dem Hashtag #GegenCybermobbing über die Sozialen Netzwerke der teilnehmenden Initiativen ausgespielt.

„Mit diesem vielseitigen Angebot wollen wir keine Fragen zum Thema Cybermobbing mehr offenlassen“, sagte Lea Römer von Juuuport. „Wir machen klar: Es gibt viele Möglichkeiten, Cybermobbing zu begegnen. Und es gibt Beratung und Hilfe für Betroffene und Angehörige.“

Die nordrhein-westfälische Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat das Düsseldorfer Theodor-Fliedner-Gymnasium der rheinischen Kirche als eine von landesweit 112 Schulen mit dem Medienscouts NRW-Abzeichen ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhalten Schulen, die sich im besonderem Maße in der Umsetzung des Angebots engagiert haben, wie Gebauer am Montag erklärte. Von den ausgezeichneten Schulen erhalten 66 Schulen erstmals auch das Sonderabzeichen „Medienscouts-Schule gegen Cybermobbing“.

Die Medienscouts NRW stehen Mitschülerinnen und Mitschülern bei Fragen und Problemen im digitalen Alltag zur Seite, hieß es. An ihren Schulen seien die Medienscouts ein wichtiger Bestandteil bei der Vermittlung von Medienkompetenz. Die Umsetzung des Angebots variiere an den teilnehmenden Schulen nach dem jeweiligen Schulkonzept. „Cybermobbing ist Gewalt und unsere Kinder und Jugendlichen sollen und dürfen keine Angst haben, sich dagegen zu wehren“, sagte die Schulministerin. Medienscouts seien eine erste Anlaufstelle, die mitunter schon durch das bloße Zuhören helfen könnten.

Trotz der erschwerten Bedingungen durch Distanz- und Wechselunterricht seien das Interesse und das Engagement bei den Medienscouts NRW ungebrochen, erklärte der Direktor der Landesanstalt für Medien NRW, Tobias Schmid, die das Projekt gemeinsam mit dem Ministerium durchgeführt hat. „Eine Extremsituation, wie wir sie in diesem Jahr hatten, ist für so ein Angebot auch ein Härtetest, den die Medienscouts und ihre Schulen mit Auszeichnung bestanden haben“, sagte Schmid weiter. Er kündigte für die kommenden Jahre eine Ausweitung des Angebots an.

Die Schulministerin lobte, das das digitale Lernen inzwischen auch in NRW nicht mehr wegzudenken sei. Umso wichtiger sei es für die Schulen in NRW, auf die Chancen, aber auch auf die Gefahren digitalen Lernens hinzuweisen.

Seit dem Start des Angebots 2019 in NRW wurden in Nordrhein-Westfalen rund 4.400 Schülerinnen und Schüler und 1.900 Beratungslehrkräfte an etwa 1.000 Schulen ausgebildet. Für das Medienscouts NRW-Abzeichen können sich jedes Jahr Schulen bewerben, die bei der Umsetzung des Angebots ein besonderes Engagement nachweisen können.

#cybermobbing #schulen #social media

Der WELT Nachrichten-Livestream bit.ly/2fwuMPg
Abonniere den WELT YouTube Channel bit.ly/WeltVideoTVabo
Die Top-Nachrichten auf WELT.de bit.ly/2rQQD9Q
Unsere Reportagen & Dokumentationen bit.ly/WELTdokus
Die Mediathek auf WELT.de bit.ly/2Iydxv8
WELT Nachrichtensender auf Instagram bit.ly/IGWELTTV
WELT auf Instagram bit.ly/2X1M7Hk

In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.

Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team

Video 2021 erstellt
news