CORONA: Lockdown legal! "Anderes Ergebnis gewünscht", sagt der designierte Justizminister Buschmann

12 317
2.6
WELT1.12M
Published on 30 Nov 2021, 15:15
CORONA: Lockdown legal! "Anderes Ergebnis gewünscht", sagt der designierte Justizminister Buschmann

Der designierte Justizminister Marco Buschmann (FDP) sieht nach Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Corona-Notbremse keine Notwendigkeit für eine Kurskorrektur der Ampel-Parteien. Für die zur FDP gehörenden Beschwerdeführer sagte er aber, dass «wir uns natürlich insbesondere mit Blick auf die Ausgangssperren ein anderes Ergebnis gewünscht hätten». Die Entscheidung zeige, dass eine Bundesregierung «einen sehr weiten Spielraum bei der Beurteilung der Lage und auch bei der Wahl der Instrumente zur Bekämpfung der Pandemie» habe, sagte Buschmann, derzeit noch Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion, am Dienstag in Berlin.

Der Bund durfte nach der Entscheidung der Verfassungsrichter in der dritten Pandemie-Welle im Frühjahr mittels der sogenannten Corona-Notbremse Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen verhängen. Die 80 Mitglieder der FDP-Bundestagsfraktion hatten Verfassungsbeschwerde eingelegt.

Buschmann sagte, die Verfassungsbeschwerde habe zu mehr Rechtssicherheit bei Kontaktbeschränkungen geführt. Die Bundesländer sollten dieses Instrument nun nutzen.

Mit Blick auf die von Karlsruhe ebenfalls bestätigten zeitweisen Schulschließungen fügte er hinzu: «Das Bundesverfassungsgericht hat heute zum ersten Mal ein Recht auf Bildung anerkannt. Und es hat damit unterstrichen, dass die Belange von Schülerinnen und Schülern ausreichend in den Abwägungen des Gesetzgebers zur Pandemiebekämpfung auch Berücksichtigung finden müssen.» Und weiter: «Die Hilferufe aus den Jugendpsychiatrien werden immer lauter und deshalb ist es richtig, dass Schulschließungen, wenn es irgend geht, zu vermeiden sind, wenn man überhaupt dazu greifen will.» Zunächst sei auf das Tragen von Masken zu setzen.

Er bekräftigte, dass sich SDP, Grüne und FDP in ihrem Maßnahmenpaket gegen Ausgangssperren entschieden haben, «weil wir eben nicht der Meinung sind, dass es etwas bringt, Menschen nachts zu verbieten, vor die Tür zu gehen», sagte Buschmann. «Nicht das Verlassen der Wohnung ist gefährlich, sondern der Kontakt mit Menschen.»

#corona #lockdown #buschmann

Der WELT Nachrichten-Livestream bit.ly/2fwuMPg
Abonniere den WELT YouTube Channel bit.ly/WeltVideoTVabo
Die Top-Nachrichten auf WELT.de bit.ly/2rQQD9Q
Unsere Reportagen & Dokumentationen bit.ly/WELTdokus
Die Mediathek auf WELT.de bit.ly/2Iydxv8
WELT Nachrichtensender auf Instagram bit.ly/IGWELTTV
WELT auf Instagram bit.ly/2X1M7Hk

In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.

Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team

Video 2021 erstellt
news